Kälte, strömender Regen, Wind und auch Sturmböen, dazwischen für kurze Augenblicke ein paar Sonnenstrahlen – bei diesen widrigen Bedingungen fand die Kreismeisterschaft statt. Neben zerfetzten Pavillons und Schirmen gab es erfreulicherweise auch richtig gute Ergebnisse! Mit 29 Startern, davon allein 16 aus dem Kinder- und Jugendbereich, war der SV Litzelstetten mal wieder der mit Abstand stärkste Verein.

 

 

In der Schützenklasse wurde Christian Wild mit sensationellen 597 Ringen Kreismeister. Stefan Windmüller auf Platz 2 erreichte 514 Ringen und war damit mehr als zufrieden. Mario Straub belegte mit 463 Ringen den 3. Platz. Besonders erwähnenswert ist in der Schützenklasse die Leistung von Martin Winkler, der erst seit einer Woche die 70 Meter Distanz schafft und hier bei seinem ersten Wettkampf auf diese Entfernung gleich mal 418 Ringe erreichte. Man darf gespannt sein, was hier im Verlauf der Saison noch zu erwarten ist. In der Zusammenstellung Stefan Windmüller, Mario Straub und Christian Wild wurde die Mannschaft mit 1574 Ringen Kreismeister vor ihren Vereinskollegen Frank Nietsch, Martin Winkler und Christoph Gutmann mit 1287 Ringen.

Kreismeister in der Altersklasse wurde Michael Markgraf von der SG Singen 04, der mit 533 Ringen knapp vor Matthias Heisler (530 Ringe) und Josef Straub (521 Ringe) lag. Matthias kämpfte um die Titelverteidigung, 572 Ringe hatte er letztes Jahr erreicht. In der Mannschaftswertung gewann hier die Mannschaft mit Josef Straub, Matthias Heisler und Eberhard Mühlfriedel mit 1509 Ringen vor ihren Vereinkollegen Stefan Leitermann, Hermann Pretzel und Peter Nietsch mit 1290 Ringen.

„Allein auf weiter Flur“ war Doro Mühlfriedel in der Damen-Altersklasse und somit mit 436 Ringen Kreismeisterin. Christine Straub muss leider krankheitsbedingt auf einen Start in der Außensaison verzichten.

Die Seniorenklasse war mit 4 Startern besetzt: Nachdem Siegfried Muzenhardt vom SSV Singen Widerhold Singen in der Halbzeit den Wettkampf wetterbedingt abgebrochen hat, konnten die drei verbliebenen Schützen die Podestplätze unter sich verteilen: Platz 1 ging an Eberhard Mühlfriedel (458 Ringe), Platz 2 an Hermann Pretzel mit 439 Ringen und Platz 3 an Karl-Heinz Weber vom BSC Konstanz (426 Ringe).

Bei den Schülern A erreichte Peer Gensle mit 412 Ringen den 2. Platz, den dritten Platz sicherte sich hier überraschend Moritz von Streit mit 363 Ringen. Auf Platz 4 folgte Luca Hoschka mit 330 Ringen. Bei den Schülerinnen A erreichte Jana Halter 219 Ringe. Die Mannschaft mit Jana Halter, Peer Gensle und Luca Hoschka erreichte mit 961 Ringen den 1. Platz.

In der Schüler C Klasse reichte es Robin Lang mit starken 292 Ringen aber eben auch starker Konkurrenz nur für Platz 6. Annika Pohle und Anna Velte konnten die Plätze vereinsintern ausschießen. Hier erreichte Annika 351 Ringe und Anna erreichte mit dem neuen Bogen sehr gute 214 Ringe. Eine tolle Steigerung zu ihren 96 Ringen bei der Vereinsmeisterschaft, und das bei so einem Wetter. Hier konnte ebenfalls eine Mannschaft gemeldet werden. Gegen die starke Konkurrenz aus Weiler reichte es Annika, Anna und Robin mit 857 Ringen für Platz 2.

In der Jugendklasse überließ man nur den ersten Platz einem Schützenkollegen aus Weiler. Danach folgten auf Platz 2, 3 und 4 die Litzelstetter Felix Aschpurwis mit 475 Ringen, auf Platz 3 Christopher Borho mit 466 Ringen (vielleicht sollte man doch etwas mehr als einmal zwischen den Meisterschaften trainieren), Platz 4 erreichte Justin Schuldes mit 417 Ringen. Die Plätze 5, 6 und 7 musste man dann wieder an Weiler abgeben. Auf Platz 8 folgte Moritz Aschpurwis mit 307 Ringen, Johannes Bethge konnte sich mit seinen neuen Pfeilen im Vergleich zur VM deutlich steigern und erreichte Platz 9 mit 246 Ringen, Moritz Ittner folgte mit 233 Ringen auf Platz 10 und Luka Skadow auf Platz 11 mit 223 Ringen. Die Mannschaftswertung ging hier ebenfalls an Weiler Höri. Die Mannschaft mit Justin Schuldes, Christopher Borho und Moritz Aschpurwis erreichte Platz 2 mit 1190 Ringen, die Mannschaft mit Johannes Bethge, Luka Skadow und Moritz Ittner erreichte Platz 3 mit 702 Ringen.

In der Juniorenklasse erreichte Niels Huber den 2. Platz mit gerade mal 334 Ringen. Das hat er auch schon mal besser hinbekommen. Aber wenn dann endlich die neuen Federn das sind, dann wird das alles wieder besser, gell? Ann-Kathrin Heisler hatte es hier leichter. Sie erreichte als einzige Starterin mit nur einem geschossenen Durchgang 171 Ringe und den 1. Platz.

Und kaum war der Wettkampf beendet, da wurde das Wetter dann auch schon besser und die Sonne ließ sich doch noch sehen. Aber bei schönem Wetter kann ja schließlich jeder schießen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch mal an Björn Steege, unseren Kreissportleiter, für das Erledigen des ganzen Papierkrams und das schnelle Einstellen der Ergebnisse im Internet. Natürlich auch an Christian (und Markus) für das stundenlange Basteln und Löten. Die Ampel sieht prima aus und: sie funktioniert!! Danke auch an Hermann fürs überall helfen. Und natürlich an das Küchenteam hinter der Theke und an alle Kuchenbäcker/innen und Salatmacher/innen. Wir freuen uns schon auf eure kreativen Kuchen und Salate an der Bezirksmeisterschaft am 9. Juni.

 

Hier die pdfErgebnisliste

 

   

Aktuelle Termine  

Sa Jan 27 @ 8:00AM - 05:00PM
Landesmeisterschaft Halle
Sa Feb 03 @ 8:00AM - 05:00PM
Regionalliga
   
© ALLROUNDER