Vereinsmeisterschaft Fita i.Fr. am 19. Mai 2019

Die Wettervorhersage machte uns wenig Hoffnung auf gutes Schiess-Wetter: Vorhergesagt war Regen und recht kühles Wetter. Aber zum Glück hat der Wetterbericht nicht immer Recht. Es blieb trocken und sogar die Sonne verwöhnte uns reichlich. Traumhaftes Wetter für unsere Vereinsmeisterschaft! Zusätzlich versüßt wurde der Tag mit etlichen tollen Kuchen. Vielen Dank an die fleißigen Bäcker/innen.

 

26 Starter hatten sich eingefunden, von 18 bis 70 Meter war fast alles dabei, es waren Recurve- und Blankschützen am Start. Besonders schön, dass auch Schützen am Start waren, die noch nie einen Wettkampf mitgeschossen haben. Oder die nicht auf ihre Wettkampdistanz kommen, trotzdem mitschiessen und für die es dann einfach eine Sonderwertung gibt.

In der Schützenklasse waren Mario Straub, Justin Schuldes und Daniel Lasogga am Start. Hier erreichte Mario mit minimalistischem Trainingseinsatz 547 Ringe vor Justin mit 485 Ringen und Daniel mit 453 Ringen. Heiko Plagwitz hatte vorgeschossen.

Bei Christine Lasogga in der Damenklasse lief es nicht so richtig rund und so reichte es dieses mal nur für 514 Ringe.

Sehr zufrieden war dagegen Anna Velte in der Schülerklasse A/w . Sie schaffte mit 518 Ringen erneut die 500-er Marke und darf sich über ihr gutes Ergebnis freuen.

Einziger Starter in der Schülerklasse B/m war Noah Klimek. Für ihn war es der erste Wettkampf draußen und so war doch alles ein bisschen neu und anders. Aber 365 Ringe sind nicht schlecht und lassen Luft für mehr.

Ebenfalls einzige Starterin in der Schülerklasse C/w war Lena Lott, die ihre Scheibe mit Nese Weber teilte. Lena hüpfte knapp über die 300 und erreichte 306 Ringe. Auch hier ist sicher noch Luft nach oben.

In der Jugendklasse mussten Robin Lang und Antonio Berthold ran. Robin hatte erst vor kurzem seine neuen Pfeile bekommen und eigentlich noch nicht wirklich die Möglichkeit, sich damit einzuschiessen. So reichte es hier für 360 Ringe. Auch Antonio hatte erst ein paar wenige Male auf die 60 Meter Distanz trainiert und hatte noch so seine liebe Mühe. Hier muss demnächst sicher am Material gearbeitet werden. Mit stärkeren Wurfarmen und passenden Pfeilen ist sicher noch sehr viel mehr möglich. Aber auch so wurden es beachtliche 308 Ringe.

In der Juniorenklasse hatte Peer Gensle vorgeschossen.

Bei den Master m hatte zuletzt im Training Neu-Master Stefan Windmüller sehr gute Trainingsleistungen gezeigt. Und die konnte er auch bei der VM wiederholen. 308 Ringe im 1. Durchgang ließen auf die 600 hoffen. Leider klappte es im 2. Durchgang nicht ganz wie gewünscht und am Ende waren es „nur“ 599 Ringe. Ein tolles Ergebnis mit dem er auch einen neuen Vereinsrekord aufgestellt hat. Matthias Heisler, Peter Nietsch, Josef Straub und Michael Weber reihten sich dahinter ein. Matthias mit 570 Ringen, Peter mit 561 Ringen, Josef mit 545 Ringen und Michael mit 420 Ringen. Hermann Pretzel hatte hier ebenfalls vorgeschossen.

Erfreuliche Nachrichten in der Klasse Master w: Christine Straub und Doro Mühlfriedel haben Unterstützung von Uli Leitner bekommen, die sich erst vor kurzem an die 60 m Distanz gewagt hatte. Christine war am Ende mit ihrem Ergebnis zufrieden. Sie schaffte 578 Ringe. Doro freute sich über ein ebenfalls gutes Ergebnis mit 559 Ringen und Christine und Doro freuten sich zusammen mit Uli über deren 276 Ringe. In der zweiten Hälfte hatte sie ein wenig die Kraft verlassen und sie konnte ihr gutes Ergebnis aus dem 1. Durchgang nicht ganz halten. Aber Respekt!

Eberhard Mühlfriedel hatte in der Seniorenklasse vorgeschossen.

Auch die Blankschützen waren dieses Mal stark vertreten. Gegen Simon Maurer kam aber dieses Mal niemand an. Mit sensationellen 577 Ringen wurde Simon überlegen Erster und knackte damit seinen eigenen Vereinsrekord von 563 Ringen. Aber auch der Zweitplatzierte Michael Walz zeigte mit 474 Ringen eine tolle Leistung. Es folgte Klaus Allendorf mit 386 Ringen, Lukas Stoppel mit 380 Ringen und Tinus Wessels mit 268 Ringen. Einzige weibliche Blankschützin war Uli Bauer, die ganz kurzfristig noch die 40 Meter Distanz trainierte um die VM mitzuschiessen. Sie kam auf 203 Ringe.

Die Sonderwertung auf 40 Meter schoss Emma Jonner, die leider nicht auf Ihre Wettkampfdistanz 60 m kommt, die sich aber über ihre 428 Ringe richtig doll freute. Außerdem dabei war Uwe Brenneisen bei dem am Ende 271 Ringe standen.

In der Sonderwertung auf 18 Meter schoss Nese Weber zusammen mit Lena auf die 80er-Auflage. Bei ihr waren es am Ende tolle 527 Ringe.

Ein herzliches Dankeschön geht zum Schluss an Hermann, fürs Pfeifen und die Auswertung sowie an alle, die geholfen haben beim Platz herrichten, Auflagen auf- und wieder abhängen, und vor allem auch an die Helfer beim aufräumen nach der Siegerehrung.

   

Aktuelle Termine  

Sa Jul 27 @12:30AM - 02:30PM
Anfängerkurs 2
Di Jul 30 @ 8:00AM - 05:00PM
Schnupperkurs Bogenschiessen Kikuz
Fr Aug 02 @ 8:00AM - 05:00PM
Deutsche Meisterschaft Fita i.Fr.
   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen