Landesmeisterschaft am 27./28. Januar 2018 in Villingen

Der SV Litzelstetten war mit insgesamt 23 Schützen in Villingen am Start.

Auch die Medaillenausbeute konnte sich sehen lassen: Gold für Peer Gensle in der Juniorenklasse, für Christine Straub bei den Masters w, für Eberhard Mühlfriedel in der Seniorenklasse und Simon Maurer bei den Blankschützen. Außerdem für die Herren-Mannschaft und die Masters m Mannschaft. Eine Silbermedaille für Luka Hoschka in der Juniorenklasse und für die Schüler A Mannschaft. Und dann noch zwei Bronze-Medaillen: eine für Matthias Heisler bei den Masters m und eine für Anna Velte bei den Schüler A sowie eine Mannschafts-Bronze für die Masters m.

Den Auftakt machten am Samstag Vormittag die Junioren- und die Jugendklassen.

In seinem ersten Junioren-Jahr konnte Peer Gensle seine derzeit gute Form bestätigen. 278 Ringe im ersten Durchgang sind ja schon nicht schlecht. Im 2. Durchgang konnte er dann sogar noch ein bisschen was draufsetzen und schaffte 283. Ein Traumergebnis mit 561 Ringen. Damit müsste Peer die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft eigentlich in der Tasche haben (letztes Jahr 544). Auf Platz 2 kam hier Luka Hoschka (496), der leider ganz knapp an der 500-er Marke scheiterte.

Bei den Junioren w war Jana Halter am Start. Sie wurde mit 409 Ringen 7.

Die Mannschaft mit Peer, Luka und Jana erreichte hier Platz 1 (1466) vor den Kollegen aus Weiler (1249).

In der Jugendklasse m waren Antonio Berthold und Robin Gray für den SV Litzelstetten am Start. Antonio wurde mit 319 Ringen 20., Robin erreichte 258 Ringe und wurde 23. Mit ein bisschen mehr Trainingseifer wären hier sicher bessere Ergebnisse möglich.

Emma Jonner wurde in der Jugendklasse w mit 276 Ringen 12.

Am Nachmittag kamen dann die Schülerklassen an den Start.

In der Schülerklasse A m belegte Robin Lang mit 466 Ringen Platz 9. Und das bei immerhin 22 Startern.

Anna Velte und Mira Fahrner hatten in der Klasse Schüler A w nicht ganz so viel Konkurrenz, hier gab es nur 10 Starterinnen. Mit 484 Ringen wurde Anna hier Dritte, Mira schaffte tolle 430 Ringe und wurde 7.

Die Mannschaft mit Robin, Anna und Mira schaffte den Sprung aufs Treppchen und wurde 2.

In der Schülerklasse B war Blankschützin Caroline Maurer am Start. Tolle 394 Ringe gaben hier den undankbaren 4. Platz.

Zwei Starter für den SVL in der Schülerklasse C. Für Finn Böhm und Denny Deibert war es die erste Landesmeisterschaft, nachdem sie beide ja erst seit letztem Sommer dabei sind. Finn schaffte den Sprung über die 500 und landete mit 517 Ringen knapp neben dem Podest mit Platz 4. Denny wiederholte exakt sein KM-Ergebnis. Erneute 481 Ringen gaben hier Platz 6. und damit konnte er immer noch drei Starter hinter sich lassen.

Am Sonntag rückten dann die übrigen SVL Schützen an.

In der Herrenklasse mit 30 Startern wurden unglaubliche Ergebnisse geschossen. Der Sieger Christoph Häßler legte hier die Latte mit 571 Ringen ganz schön hoch. Aber auch unsere SVL Schützen zeigten eine tolle Leistung: Mario Straub (540/Platz 9), Heiko Plagwitz (537/Platz 10), Stefan Windmüller (529/Platz 13).

Die Herren-Mannschaft mit Mario, Heiko und Stefan siegte hier (1606) vor Berghaupten (1577) und Messkirch (1546).

Christine Lasogga hatte im Gegensatz zu Ehemann Daniel die Quali für die LM geschafft. Sie startete bei den Damen. Am Ende hatte sie sich zu ihrem KM-Ergebnis um 40 Ringe gesteigert und war mit 483 Ringen 9.

Bei den Masters m schaffte Matthias Heisler 527 Ringe und damit den Sprung aufs Podest mit Platz 3. Michael Weber war mit seinem Ergebnis nicht so richtig zufrieden, auch wenn 444 doch eine schöne Zahl ist. Er wurde 19.

Gemeinsam mit Eberhard Mühlfriedel reichte es Matthias und Michael in der Mannschaftswertung für Platz 3.

In der Klasse Masters w waren Christine Straub und Doris Mühlfriedel am Start. Bei Christine lief es im 1. Durchgang richtig gut. Am Ende standen da 280 Ringe und Christine konnte es selbst nicht so recht glauben. So ganz wiederholen konnte sie ihr tolles Ergebnis dann leider nicht. Zusammen mit 265 Ringen im 2. Durchgang reichte es ihr aber für eine persönliche Bestleistung mit 545 Ringen. Und auch sie wird damit voraussichtlich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sicher haben (letztes Jahr 529 Ringe). Bei Doro läuft es im Moment immer noch nicht so gut. Sie hatte am Ende 394 Ringe und war damit 6.

Auch Ehemann Eberhard Mühlfriedel in der Seniorenklasse war mit seinem Wettkampf nicht so richtig zufrieden. 497 Ringe standen da am Ende, da hätte Eberhard eigentlich schon gerne ein bisschen mehr gehabt. Aber es reichte trotzdem für Platz 1 und den Platz ganz oben auf dem Treppchen.

Unser Geburtstagskind Simon Maurer musste dann am Nachmittag in der Blankbogen-Herrenklasse ran. Bei Simon lief es im ersten Durchgang ganz gut mit 242, im zweiten Durchgang platzten dann aber seine DM-Träume mit einer 8-4-3 Passe. So wurden es am Ende 479 Ringe und damit reichte es doch für eine Goldmedaille zum Geburtstag.

Unser einziger Compound Schütze Thomas Fahrner hatte am Samstag noch in der Halle seiner Tochter Mira die Daumen gedrückt. Er wäre in der Klasse Compound Masters m dran gewesen. Dann war er aber über Nacht erkrankt und musste daher leider auf seinen Start verzichten.

   

Aktuelle Termine  

So Nov 25 @ 8:00AM - 05:00PM
Vereinsmeisterschaft Halle
So Dez 02 @12:00AM
2. Bundesliga 2. WK
Sa Dez 08 @12:00AM
Südbadenliga, 1. u. 2. Verbandsliga
Fr Dez 14 @ 6:30AM - 10:00PM
Weihnachtsfeier
   
© ALLROUNDER