Nach einer langen Wettkampfpause seit der Vereinsmeisterschaft im Oktober traf man sich am 3. Advent zur Kreismeisterschaft in Steißlingen. Die Erwachsenen und Junioren schossen am Vormittag und konnten sich über etliche gute Platzierungen freuen.

Schützenklasse

Über das Tagesbestergebnis und Platz 1 in der Herrenklasse durfte sich Niels Huber freuen. Seine 541 Ringe wären sogar noch zu toppen gewesen, hätte nicht der allerletzte Pfeil sein Ziel verfehlt. Auch der 2. Platz ging an den SVL, Heiko Plagwitz sicherte sich diesen mit 537 Ringen. Auf Platz 6 dann Mario Straub mit 496 Ringen, gefolgt von Philip Wintermantel mit 429 Ringen.

Das Trio Niels Huber, Heiko Plagwitz und Mario Straub wurden mit der Mannschaft Kreismeister.

Junioren

Auf dem Siegerpodest standen in dieser Klasse Schützen aus anderen Vereinen. Christopher Borho erreichte mit 469 Ringen den undankbaren 4. Platz, Felix Aschpurwis folgte auf Rang 6 mit 412 Ringen.

Juniorinnen

 

Miriam Aydt konnte nach dem kurzfristigen Tausch der Wurfame noch nicht richtig trainieren und so war sie mit ihrem Ergebnis von 270 Ringen nicht wirklich zufrieden. Als einzige Starterin durfte sie sich aber trotzdem mit der Goldmedaille schmücken lassen.

Altersklasse

In die Altersklasse der Herren dominierten die SVL-Schützen: Kreismeister wurde Stefan Windmüller mit 529 Ringen, gefolgt von Peter Nietsch auf Platz 2 mit 521 Ringen. Christoph Gutmann hatte einen sehr guten ersten Durchgang mit 261 Ringen, leider lief es im 2. Durchgang nicht mehr ganz so gut. Aber immerhin die 500er-Marke erreicht und damit Platz 5. Genau wie Christoph erging es Josef Straub. Auch er verlor im 2. Durchgang etliche Ringe und reihte sich mit 499 Ringen auf Platz 6 ein.

Die Mannschaft der Altersklasse mit Christoph Gutmann, Eberhard Mühlfriedel und Stefan Windmüller wurde Kreismeister.

Damen-Altersklasse

Nachdem in der Damenklasse keine SVL-Schützin am Start war, fand sich das verbliebene Damen-Trio in der Altersklasse wieder. Doris Mühlfriedel wurde mit 525 Ringen Kreismeisterin und konnte auch das „Fernduell“ mit der Herren-Seniorenklasse gewinnen. Auf dem 2. Platz dann Antje Schütte mit 427 Ringen. Sie hatte gleich mehrmals Pech, denn zwei „Fehlschüsse“ landeten auf Scheiben, auf denen bereits ein Pfeil im Gold steckte. Christine Straub, die sich am letzten Wochenende im Liga-Wettkampf in Bestform zeigte, hätte heute am liebsten ihren Bogen in die Ecke gestellt. Es war einfach nicht ihr Tag, aber am Ende komplettierte sie mit Platz 3 das Siegertreppchen!

Die Damen-Mannschaft mit diesen drei Starterinnen belegte den 1. Platz.

Seniorenklasse

Mit 499 Ringen freute sich Eberhard Mühlfriedel in der Seniorenklasse zwar über den 2. Platz, mit seinem Ergebnis war er aber ganz und gar nicht zufrieden.

Am Nachmittag sah man eigentlich nur weiße und grüne Vereinsfarben, mit ganz wenigen andersfarbigen Punkten dazwischen. Mit jeweils 14 Startern waren der SV Litzelstetten und der SV Weiler-Höri hier gleichauf, die anderen Vereine aus dem Kreis brachten es zusammen auf immerhin 5 (in Worten fünf) Starter.

Schüler A m/w

Paul Frank konnte sein Ergebnis von der VM um 20 Ringe steigern und erreichte 395 Ringe. Das reichte für den 3. Platz. Demian Wagner fand nicht so reicht in den Wettkampf und schaffte 213 Ringe. Damit wurde er 4.

Mira Hoschka konnte ebenfalls einiges zulegen und schaffte tolle 452 Ringe, die für den 2. Platz reichten. Sie ist damit Lena Stoffel vom SV Weiler dicht auf den Fersen. Olivia Annabring zeigte eine richtig gute Leistung. Sie konnte ihr Ergebnis von der VM nahezu verdoppeln. Mit 362 Ringen wurde sie Dritte.

Die Mannschaft mit Paul Frank, Mira Hoschka und Demian Wagner erreichte den 2. Platz.

Schüler C

Anna Velte war wohl von ihrem neuen Bogen so beflügelt, dass sie einen richtigen Höhenflug hinlegte und ihr Ergebnis von der VM um 107Ringe übertraf. Sie schaffte 458 Ringe und freute sich riesig über ihren 1. Platz.

Jugendklasse m/w

Peer Gensle sicherte sich mit sehr guten 524 Ringen souverän den 1. Platz. Trotz einer Verletzung am Bein wollte sich Luka Hoschka auf keinen Fall den Start nehmen lassen. Er bewies; dass man auch mit Krücken einen ganzen Wettkampf schießen und sogar ein tolles Ergebnis erreichen kann. Mit 483 Ringen wurde er 2., gefolgt von Moritz Aschpurwis der mit den neuen, dicken Pfeilen gleich mal 44 Ringe mehr schoss und mit 458 Ringen das Litzelstetter Treppchen als 3. komplettierte. Auch Frederic Keller wollte es versuchen und ging trotz seiner Verletzung an der Hand an den Start, musste dann aber den Wettkampf leider doch schweren Herzens abbrechen.

Jana Halter konnte sich ebenfalls steigern und erreichte 448 Ringe, die ihr den 1. Platz sicherten. Lucy Ehik zeigte auch bei der KM wieder eine tolle Leistung und konnte Anna-Maria Kosnetzow deutlich hinter sich lassen. Ihre 306 Ringe sind eine beachtliche Leistung, die ihr den 2. Platz sicherten.

Die Mannschaft mit Peer Gensle, Luka Hoschka und Moritz Aschpurwis machte den 1. Platz, Jana Halter, Lucy Ehik und Frederic Keller wurden 2.

Blankbogen Herren

Das Teilnehmerfeld bei den Blankschützen ist ja bekanntermassen mit sehr guten Schützen besetzt. Da ist es nicht wirklich einfach, einen Podestplatz zu erreichen. So belegte Lukas Stoppel mit 347 Ringen den 5. Platz.

Blankbogen Damen

Nachdem sich Beate Heisler entschieden hat, auf Blankbogen umzusteigen, hat sie richtig Freude am Bogenschießen! Und bei ihrer ersten Kreismeisterschaft in dieser Disziplin wurde sie mit 270 Ringen mit dem 1. Platz belohnt.

Nun heißt es, sich trotz oder gerade wegen der Weihnachtsferien auf die Landesmeisterschaft im Januar 2015 vorzubereiten!

An dieser Stelle wünschen wir allen Schützen und Freunden des Bogenschießens ein schönes Weihnachtsfest!

pdfErgebnisse

   

Aktuelle Termine  

Fr Aug 03 @ 6:00PM - 09:00PM
Grillhock
Fr Aug 17 @ 8:00AM - 05:00PM
Deutsche Meisterschaft Fita i.Fr.
   
© ALLROUNDER