Einige Befürchtungen hatte es am Vortag schon gegeben: wenn das 'mal 'was wird mit dem Wetter. Aber eine SVL-Veranstaltung wäre nicht eine SVL-Veranstaltung, wenn es nicht zumindest sonnig und trocken wäre. Wind gab’s gratis, und das böig und reichlich. Trotzdem reichte es in einigen Klassen zu guten Resultaten: die vereinsinterne Bestmarke setzte in der Altersklasse Matthias Heisler, der souverän die Kreismeisterschaft holte, und in der Jugendklasse schaffte Christopher Borho eine echte Überraschung, denn er wurde am Ende Vizemeister.

20120513 KM 2-1268-600-450-80

 

„Wo fliegen sie denn hin ?“ hieß es mehr als einmal bei den Teilnehmern der Kreismeisterschaften. Zu heftig blies immer wieder den Wind in strammen Böen. Vor allem bei den Kindern und Jugendlichen landeten einige Pfeile nicht wie gewünscht möglichst zentral auf der Scheibe. Spaß hatten trotzdem alle, schließlich hätte es auch wie am Vortag kräftig schütten können.

Bei den kleinsten in der Schülerklasse C erreichte Annika Pohle bei ihrem ersten großen Wettkampf 257 Ringe und wurde hinter Sina Zirell vom SV Weiler Höri zweite. Über die Medaille wurde entsprechend gestrahlt, sie dürfte einen Ehrenplatz am Köcher bekommen – und hoffentlich noch reichlich Zuwachs über die Jahre erhalten. Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Schülern A: Jannik Kirmaier freute sich über 457 Ringe (237, 220) und Platz 5, Moritz Aschpurwis erreichte 437 Zähler (219, 218) und Rang 6.

20120513 KM 5-1271-600-450-80

In der Jugendklasse dürfte die Erwartungshaltung bei Christopher Borho nun allmählich andere Formen annehmen. Bereits in seinem ersten Jahr auf der 60 m Distanz konnte er seine Bestleistung auf 485 Ringe (238, 247) steigern. Das macht Lust auf mehr ! Mit 533 Ringen (271, 262) war Philipp Sturm vom SV Weiler Höri aber nicht zu packen. Macht nichts, denn die Saison ist noch lang, und es sollen ja in den nächsten Jahren auch noch weitere Erfolgserlebnisse folgen. Rolf Walter vom BSC Konstanz wurde mit 476 Ringen dritter. Die weiteren Litzelstetter Mannschaftsstarter Justin Schuldes, der in der Einzelwertung mit dem undankbaren vierten Rang vorlieb nehmen musste (445 Ringe), und Felix Aschpurwis, fünfter mit 439 Zählern, sorgten für eine weitere Überraschung. Die kompakte Teamleistung führte am Ende zum Titel in der Jugendklasse. Mit einem 1369:1350 ging der Tagessieg nach Litzelstetten. Nick De Boni, Lara Krüger und Philipp Sturm vom SV Weiler Höri wurden zweite. Abwarten, wie es beim Revanche-Wettkampf in Daisendorf bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften werden wird. Alle dürften sich dafür mächtig ins Zeug legen.

Nach Durchgang zwei einen erleichterten Eindruck machte Niels Huber in der Juniorenklasse. Noch über die gesamte Vorwoche lief so gar nichts zusammen und Teamkollege Mario Straub hatte ihm ein ums andere Mal im Training das Nachsehen gegeben. Dieses Mal langte Niels bei kniffligen Winden in der zweiten Wettkampfhälfte aber entsprechend hin: 281 Ringe. Das war schon etwas ! Wenn …, ja … , wenn da nicht die dürftigen 234 Ringe aus der ersten Halbzeit gewesen wären, hätte es mit einem guten Resultat durchaus etwas werden können. So blieb es am Ende bei 514 Zählern, aber das reichte trotzdem für Platz eins, weil die anderen nicht besser mit den Bedingungen zurecht kamen. Mario Straub erreichte als zweiter das Ziel, Silber gab es für 485 Ringe (231, 254). Dritter wurde Frank Nietsch, der mit 442 Zählern (227, 215) das Litzelstetter Treppchen komplettierte. Dementsprechend blieb natürlich auch die Mannschaftswertung beim SVL: Gold für Niels, Mario und Frank, die sich über den Saisonverlauf sicher noch einiges mehr vorgenommen haben.

In der Schützenklasse musste das „klassische“ SVL-Trio bei den Kreismeisterschaften auf Heiko Plagwitz verzichten. Die Arbeit ruft, und zwar auf Auslandsreise – und man tut gut daran, einen solchen Ruf auch zu hören. So durfte Heiko zwar entsprechend Statuten eine Woche vorher antreten, war aber mit seinen 564 Ringen (280, 284) nicht medaillenberechtigt. Nach einem spannenden ersten Durchgang mit Gleichstand bei 285 Zählern lagen zunächst Jochen Schmidle vom BSV Nordstern Radolfzell und Christian Wild vom SVL gleichauf. Wenig Trainingszeit, viel anderes, das kostet halt – sowohl bei Heiko als auch bei Christian. Letzterer konnte zwar in der zweiten Hälfte nichts Signifikantes draufpacken, aber eine 281er Runde reichte, um mit 566 Ringen als Kreismeister vom Platz zu gehen. Jochen musste am Ende seinen Gegner ziehen lassen. Mit insgesamt 556 Ringen (285, 271) blieb ihm die Vizemeisterschaft. Stefan Windmüller schaffte 507 Ringe (259, 248) und bekommt in Zukunft Torwartverbot. Fußball (vielleicht) ja, Torwart nein, so die neue Regel, damit auch alle Knochen heile bleiben. Christoph Gutmann wurde bei seinem Mannschaftsdebüt fünfter. Er konnte im zweiten Durchgang sein sehr gutes Startergebnis von 219 Ringen nicht halten. Nach 170 Zählern blieben am Ende 389 stehen, aber auch das dürfte sicher nicht das letzte Wort in Sachen Ergebnis in dieser Saison gewesen sein.

In der Damenaltersklasse findet Doris Mühlfriedel allmählich wieder zurück in die Erfolgsspur. Die längere Pause nach den Deutschen Hallenmeisterschaften hatte natürlich Spuren hinterlassen, aber was soll’s. Schließlich sind ja erst Kreismeisterschaften ! Mit einem gleichmäßigen Wettkampf von 240 und 236 Ringen kam sie auf ein Endergebnis von 476 Zählern. Damit sicherte sie sich Platz eins vor der zweiten SVL-Protagonistin, Christine Straub, an die für 415 Ringe (217, 198) Silber ging. Auch in der Damenklasse bleibt die Kreismeisterschaft beim SVL. Für 528 Ringe (263, 265) gab es Platz eins für Stefanie Polej, die dann mit Doro und Christine entsprechend auch Mannschaftssiegerin wurde.

Keine Überraschung oder dann doch eine solche gab es in der Altersklasse. Keine, denn: Matthias Heisler ist halt gut. Eine solche dann doch, weil: einen so konstant guten Wettkampf hatte im Grunde keiner erwartet. Nach 284 Ringen aus Durchgang eins folgte eine 288er Runde. Das war am Ende nicht nur ein klarer Sieg in der mit schöner Regelmäßigkeit hart umkämpften Altersklasse. Die 572 Ringe bedeuteten auch die vereinsinterne Bestmarke. So viel schaffte an diesem Wochenende beim SVL sonst keiner. Michael Margraf von der SG Singen 04 wurde mit 503 Zählern (265, 238) zweiter, Peter Nietsch als dritter erwischte keinen besonders guten Tag. 233 und 235 Ringe in den beiden Runden, das war für Bronze O.K., aber bei den Bezirksmeisterschaften will er es dann seinem Mannschaftskollegen nicht so einfach machen. Als Überraschungsvierter muss Stefan Leitermann gelten. Eine tolle Leistungssteigerung von 210 auf 242 Ringe brachte insgesamt 452 Zähler. Da war das Treppchen gar nicht mehr so weit entfernt. Josef Straub konnte in Durchgang zwei zwar auch deutlich zulegen, aber nach 208 und 228 Ringen gab es nichts zu deuteln, der Stefan war einfach ein bisschen besser. In der Teamwertung holten sich Matthias, Peter und Josef am Ende mit 1476 Ringen die Gesamtwertung.

Das SVL-Team wäre natürlich nicht komplett ohne die Wertung in der Seniorenklasse. Eberhard Mühlfriedel hatte gemeinsam mit Doro pausiert und bereitet sich nun ebenfalls in aller Ruhe auf die nächsten Wettkämpfe vor. Die erste Wettkampfhälfte lief schon recht passabel, mit 250 Ringen hatte er sich in der Zwischenwertung an die Spitze gesetzt. Am Ende konnte aber Siegfried Muzenhardt vom SSV Widerhold Singen den Wettkampf noch zu seinen Gunsten entscheiden: mit 491 Ringen (240, 251) holte er sich Platz eins. Eberhard wurde mit 458 Ringen (250, 208) zweiter. Platz drei ging an Karl-Heinz Weber vom BSC Konstanz mit 439 Ringen (212, 227).

Fazit: „Vom Winde verweht“ ist zwar ein Klassiker, galt heute aber nicht immer. Und: es tut sich wieder etwas im Jugendbereich beim SVL … . Die Wettkämpfe kommen und gehen, die Spannung bleibt. Und wenn das Programm dann auch anständige pdf’s ausspucken würde, gäbe es jetzt auch eine Ergebnisliste … . Allein … wenn diverse Zahlenblöcke beim Transfer in das entsprechende Format durch Leerstellen ersetzt werden, hat das ganze nur wenig Tauch … Confused.

20120513 KM 11-1277-600-450-80

   

Aktuelle Termine  

Sa Jan 27 @ 8:00AM - 05:00PM
Landesmeisterschaft Halle
Sa Feb 03 @ 8:00AM - 05:00PM
Regionalliga
   
© ALLROUNDER