1. Konstanzer Hallenturnier am 6./7. Januar 2018

Es waren fast 100 Starter, um genau zu sein 99, die unserer Einladung gefolgt waren und sich auf den Weg an den Bodensee gemacht haben. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer von nah und fern. Wir haben uns sehr gefreut, dass ihr bei uns wart. Das mit dem schönen Alpen-Rundblick hat nicht ganz so gut geklappt, wir arbeiten dran.

Auch einige Litzelstetter stellten sich der Konkurrenz um noch ein wenig Wettkampferfahrung vor der Liga-Rückrunde und der Landesmeisterschaft zu bekommen. Und so konnte der SV Litzelstetten am Ende doch auch einige Treppchenplätze belegen.

Platz 1 in der Herrenklasse ging unangefochten an Christoph Häßler aus Teningen. 570 Ringe sind eine tolle Leistung. Thorsten Reichel konnte nicht ganz sein Wunschziel erreichen, aber 552 Ringe sind doch auch nicht schlecht und reichten hier für Platz 2 vor Frank Nietsch (543 Ringe), der in der letzten Passe Mario Straub (542 Ringe) noch überholen konnte und sich damit Platz 3 sicherte. Mario startete zwar am Sonntag Vormittag noch einen Angriffsversuch und konnte seine Leistung mit 539 fast wiederholen, für Frank reichte es aber nicht mehr. Überaus zufrieden war auch Christopher Borho mit seinen 534 Ringen. Stefan Windmüller ging ebenfalls zwei mal an den Start. 529 und 516 Ringe blieben hier am Ende stehen. Jens Petritzki wurde mit 455 Ringen 12.

In der Mannschaftswertung reichte es Litzelstetten 1 mit Frank, Mario, Christopher und Jens (1619) für den 1. Platz vor dem Team der Sgi Bad Schussenried (1580). Platz 3 ging dann an Litzelstetten 2 mit Christine, Matthias und Stefan (1561).

In der Schülerklasse A gab es eine gemischte Wertung. Hier schaffte es Anna Velte mit 472 Ringen auf Platz 3, Robin Lang musste sich mit dem undankbaren 4. Platz, aber guten 468 Ringen zufrieden geben.

In der Schülerklasse B mussten auch die Schüler C ran und dann halt schnell mal auf 18 statt auf 10 m schießen. Caroline Maurer wurde hier mit zwei sehr konstanten 187/187 Durchgängen 2. Ein tolles Ergebnis gab es auch für Finn Böhm, der im Einschießen schnell das Visier verstellte und dann mit 307 Ringen noch dritter wurde und dafür seinen ersten selbstverdienten Pokal abholen durfte, auf den er richtig stolz sein darf.

In der Jugendklasse war Emma Jonner am Start. Sie konnte sich erneut steigern, schaffte dieses Mal tolle 371 Ringe und wurde damit 5.

In der Klasse Master m legten Edwin Herzig (1./549) und Holger Gölz (2./540) die Latte ziemlich hoch. Da reichte es Matthias Heisler mit 518 Ringen „nur“ auf Platz 3.

Bei den Master w war Sabine Herm mit 532 Ringen enteilt. Mit einem Ring Vorsprung vor Christine Straub (527 Ringe) schaffte Isabel Herzig (528 Ringe) hier noch ganz knapp Platz 2.

Bei den Blankschützen hatte Simon Maurer nicht so den richtigen Durchblick mit seiner falschen Brille. Mit 441 Ringen und Platz 7 landete er im Mittelfeld. Bei den Blank-Damen zeigte Simone Kramer den Herren, was man Blank so schießen kann. Ihre 527 Ringe sind beachtlich.

Auch bei den Compound-Schützen gab es gute Ergebnisse: Michael Justin vom BCVS schaffte 573 Ringe in der Herrenklasse und Patricia Roth legte bei den Damen noch einen Ring drauf und schaffte 574 Ringe. Damit gewann sie auch das Familien-Duell gegen Ehemann Axel Roth, der bei den Compound Master 570 Ringe schoss. Auch eine Schüler A Starterin gab es hier. Julia Veser krönte ihren Wettkampf mit einer wunderschönen 30-er Schluss-Passe.

Ein herzliches Dankeschön geht hier auch nochmal an alle Helfer, die ein solches Turnier ermöglichen. Es sind viele helfende Hände an vielen Stellen nötig.

   

Aktuelle Termine  

Sa Sep 29 @10:00AM - 02:00PM
Arbeitseinsatz
Sa Okt 20 @ 2:00PM - 05:00PM
Hallenturnier Messkirch
   
© ALLROUNDER