Herrliches Wetter, beste Laune und ausreichende Versorgung, das waren die Grundlagen für den ersten Litzelstetter Saisonausklang, der dann auch gleich auf die kommende Hallensaison einstimmen sollte. Mit einer kombinierten Runde aus 25 und 18 m Distanz hatten insgesamt 26 Starterinnen und Starter in den Klassen „U18“ und „Ü18“ ihren Spaß. Am Ende wurden dann auch noch Ergebnisse gewertet, ließ sich ja irgendwie auch kaum vermeiden. Christian Wild war bei den Erwachsenen „Chef im Ring“ bzw. an der Linie, in der gemischten Jugendgruppe konnte sich Frank Nietsch vom BSC Konstanz am Ende durchsetzen.

 

Ohne großes Drumherum sollte in diesem Jahr der erste Saisonausklang auf dem SVL-Gelände stattfinden. Darauf wollten sich am Ende bei „den Großen“ 19 Schützen einlassen. Am Saisonbesten kam zum Schluß dann doch niemand vorbei, auch wenn Josef Straub in der zweiten Hälfte auf die „Kurzdistanz“ am Erstplazierten Christian Wild dran blieb. Dank der deutlich besseren ersten Halbzeit sprach dann die Abschlußwertung doch eine klare Sprache: 556 (280, 276) zu 540 (267, 273). Für Josef bleibt aber die Gewissheit, daß er mit „’mal gucken“ wohl in dieser Hallensaison bei seinen Altersklasse-Konkurrenten keinen mehr in Sicherheit wiegen kann. Er dürfte bei den Vereinsmeisterschaften ganz vorne mit dabei sein. Dran geblieben war zu Beginn zumindestens an Josef Straub der Meßkircher Stefan Rieger, der auf der 60 cm Auflage 265 Ringe erzielt hatte und klarer Drittplazierter war. Auf der 18 m Distanz verlor er etwas an Boden, hielt aber seine Position und schaffte am Ende 526 Zähler (265, 261).

Als beste Vertreterin der Damenrunde wäre Susanne Papendick als vierter nur „Blech“ oder „Holz“ geblieben – wenn es denn irgendwas gegeben hätte. War aber nicht, also blieb für 521 Ringe (259, 262) Platz vier vor dem ersten „UFü“ (Unter-Fünfhundert) Schützen Michael Margraf von der SG Singen 04. Alle anderen lieferten sich teilweise ein munteres M-Fest, auffällige, weil vielleicht zu plump-offensichtliche, Meßkirch-Litzelstetter Annährungsversuche gab es dann noch auf Scheibe drei, was aber im allgemeinen Spaß-Gehabe unterging.

Fast wäre bei diesem Saisonausklang die Litzelstetter Jugend unter sich geblieben, aber Frank Nietsch hatte etwas dagegen, und nicht nur das: mit einem langgezogenen Spurt über die zweite Hälfte konnte er sich am Ende doch noch deutlich von Niels Huber absetzen. Hier ging es 492 (239, 253) zu 453 (237, 216) aus. Mario Straub konnte am Schluß Platz drei holen, gab aber auf der Kurzdistanz am Schluß doch noch einige Ringe ab. Ihm blieben 356 Zähler (210, 146).

Abschließend gab es dann noch eine kurze Liga-Einlage für alle interessierten Neulinge, die einmal das Wechselspiel ausprobieren wollten oder einfach nur nicht genug vom Schießen kriegen konnten. Irgendwann war aber auch damit Schluß, der Rest der Veranstaltung wurde dann spontan auf die Terasse des Vereinsheims verlegt, wo dann auch schon erste Pläne geschmiedet wurden, das ganze im nächsten Jahr erneut stattfinden zu lassen. 'Mal sehen, wer sich dann einfindet, wenn es zum zweiten Mal wieder nicht um die Ehre sondern nur um den Spaß (oder so in etwa) geht.

 

 

 

   

Aktuelle Termine  

Fr Apr 20 @ 6:00PM - 07:30PM
Anfängerkurs 1
Fr Apr 27 @ 6:00PM - 07:30PM
Anfängerkurs 1
Fr Mai 04 @ 6:00PM - 07:30PM
Anfängerkurs 1
Fr Mai 11 @ 6:00PM - 07:30PM
Anfängerkurs 1
So Mai 13 @12:00AM
Vereinsmeisterschaft Fita i.Fr.
   
© ALLROUNDER